Herzlich Willkommen!

Musik in allen Facetten - bei uns im Programm finden Sie die ganze Bandbreite von Klassik, Jazz bis Entertainment. Zahlreiche Veranstaltungen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer Homepage umzusehen - ob in Hamburg, Berlin, Hannover, Bremen, Köln und anderen Städten, Sie werden sicher fündig! Ihre Tickets können Sie gleich online bestellen.

Bobby McFerrin &
Chick Corea


“Together again in concert”
 

Bobby McFerrin und Chick Corea - das ist die elektrisierende Kombination zweier musikalischer Superstars. Sie sind regelmäßig eine Hauptattraktion der bedeutendsten Jazz-Festivals zwischen New York und Montreux. Der legendäre Vokalartist Bobby McFerrin, dessen "Don't worry, be happy" einst die Charts stürmte, ist ein begnadeter Künstler, ein Stimmband-Wunder, der sogar ein ganzes Orchester imitieren kann. Und Chick Corea gehört heute mit Künstlern wie Herbie Hancock oder Keith Jarret zur Crème de la Crème der internationalen Jazz-Szene. Corea wurde über 50 Mal für den Grammy nomimiert und mit insgeamt 15 Grammys ausgezeichnet!

       
mehr...
Anne-Sophie Mutter

Galakonzert

Anne-Sophie Mutter wurde im badischen Rheinfelden geboren. Sie begann ihre internationale Karriere als Solistin bei den Festwochen Luzern 1976 und gab im Jahr darauf bei den Pfingstkonzerten unter Leitung Herbert von Karajans ihr Salzburg-Debüt. Seither gehört sie zu den großen Geigen-Virtuosen unserer Zeit. Sie konzertiert in allen bedeutenden Musikzentren Europas, der USA und Asiens. Seit vielen Jahren konzertiert Anne-Sophie Mutter sehr erfolgreich mit dem amerikanischen Pianisten Lambert Orkis, mit dem sie auch zahlreiche Aufnahmen für die Deutsche Grammophon eingespielt hat. Dieses seltene Konzertereignis sollte sich kein Klassikfan entgehen lassen!
       
mehr...

Video Games Live in Concert


Video Games LIVE™ ist ein spektakuläres Event mit der Musik aus den populärsten Videospielen aller Zeiten. Das Besondere: Die Musik wird live von einem großen Symphonieorchester mit Chor gespielt! Das Projekt wurde von Spielindustrie-Superstar Tommy Tallarico produziert, der das Publikum auch höchstpersönlich durch den Abend führen wird – und natürlich wird er den Fans durch sein geniales Gitarrenspiel ordentlich einheizen.  
       
mehr...
Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

20 Jahre - Das große Jubiläumskonzert

Ein Abend bricht alle Tabus. Wer wollte das nicht schon immer? Sich heillos daneben benehmen, grellbunte Krawatten tragen, öffentlich in der Nase bohren und wahllos Fensterscheiben einwerfen. Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys räumen auf. Die Geschichte der populären Musik wird neu geschrieben. Alles ist erlaubt. Sogar das Rauchen auf der Bühne, oder wie klingt „Georgia on my mind“ nach einer Flasche Schnaps? Viel zu lange sangen sie auf Deutsch, jetzt lassen sie die Sau raus – und zwar international! Unsterbliche Melodien werden Sie ganz anders hören oder gar nicht erst wiedererkennen. Jazz und Swing werden in verblüffenden Arrangements neu interpretiert und lassen ahnen, dass die Geschichte der Musik einen ganz anderen Verlauf genommen hätte, wäre diese famose Formation nur etwas früher auf den Plan getreten. “Happy feet”, „These foolish things“, „Opus One“, „Miss Otis regrets” und ”Don´t fence me in"  sind nur einige  der Klassiker im neuen Programm, mit dem Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys in den Kampf gegen das gute Benehmen ziehen. Turn on the heat, boys! Let’s misbehave!!
       
mehr...
Gustav Peter Wöhler Band

Das brandneue Programm - ONE MORE TIME


ONE MORE TIME – erneut gehen Gustav Peter Wöhler und seine Musiker gemeinsam auf die Bühne. Nach längerer Pause und Ausflügen in verschiedene andere Projekte findet das Quartett wieder zusammen, um sich seiner Leidenschaft für entschlackte Coverversionen von Rock’n’Roll, Pop und Jazz Klassikern zu widmen und eine ganz individuelle Sammlung von Lieblingstiteln auf die Bühne zu bringen. Dabei treffen One-Hit-Wonder auf Geheimtipps, Evergreens auf vergessene Titel mit Entdeckungswert. Entscheidend ist, dass die Songs etwas auslösen, dass sie Geschichten erzählen, dem Publikum ebenso wie den Künstlern selbst.
       
mehr...
Don Kosaken Chor Russland

Russische Weihnachts-Gala

Der Name „Don Kosaken“ sagt schon alles über die Herkunft dieser ganz besonderen Menschen: Die Ufer des Don sind die Heimat der Kosaken und die Wiege einer großen musikalischen Tradition, deren Geschichte mehr als 500 Jahre zurückreicht. Innerhalb dieses zurückliegenden halben Jahrtausends bekamen die Don Kosaken großen Einfluss, zunächst auf die Entwicklung des Moskauer Fürstentums, später auf  das russische Kaiserreich und zuletzt auf das gesamte russische Imperium. Ein jähes Ende fand die stolze Tradition der Don Kosaken mit der Russischen Revolution von 1917, denn nach der Machtübernahme der Bolschewiken wurde jede Form der kulturellen Eigenständigkeit brutal unterdrückt. Dies hatte auch eine Spaltung der Kosaken-Gemeinde zur Folge: Ein großer Teil des stolzen Volkes ging in das Exil, der andere blieb und wurde 1919 fast komplett vernichtet. Die neuen politischen Freiheiten unter Gorbatschow ermöglichten dann im Jahre 1992 eine Neugründung des Don Kosaken Chors und kein Geringerer als Präsident Boris Jelzin erteilte ihm die Genehmigung, offiziell Russland als staatlichen Kulturbotschafter zu vertreten.
       
mehr...

Konstantin Wecker & Band


„Ohne Warum“

Ohne Warum - schon der Titel des neuen Programms von Konstantin Wecker verspricht mystische Tiefen. Die Besucher in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Luxemburg dürfen gespannt sein, denn der Münchner Liedermacher nimmt sie mit auf eine zarte und aufwühlende Suche nach dem Wunderbaren. Konstantin Wecker hat sich verändert und ist sich doch selbst stets treu geblieben. Auch die Lieder seines neuen Programms, in dem sich auch ältere Stücke in neuen Gewändern finden, tragen seine geliebte Handschrift, sind jedoch stark geprägt von Wut und Zärtlichkeit, Mystik, Widerstand und Revolution.

 
       
mehr...

Laeiszhalle Hamburg
Berliner Philharmonie
Die Glocke, Bremen
Philharmonie Köln
Theater am Aegi Hannover
Musikhalle LĂĽbeck