Herzlich Willkommen!

Musik in allen Facetten - bei uns im Programm finden Sie die ganze Bandbreite von Klassik, Jazz bis Entertainment. Zahlreiche Veranstaltungen warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserer Homepage umzusehen - ob in Hamburg, Berlin, Hannover, Bremen, Köln und anderen Städten, Sie werden sicher fündig! Ihre Tickets können Sie gleich online bestellen.

Gustav Peter Wöhler Band

Das groĂźe Tournee-Finale:
"Family Affairs"


Seit vielen Jahren gehört Gustav Peter Wöhler inzwischen zu den bekannten Schauspielern im deutschen Film und Theater. Doch die Musik hat immer eine wesentliche Rolle neben der Schauspielerei gespielt – und so kann auch die Gustav Peter Wöhler Band inzwischen auf eine fünfzehnjährige Geschichte blicken. Neben Wöhler selbst sind in dem Quartett durchaus renommierte Namen zu finden: Der Bassist Olaf Casimir ist seit Jahren gut etabliert in der deutschen Jazzszene, Gitarrist Mirko Michalzik ist als Musiker, Komponist und Produzent eng verbunden mit Künstlern wie Annett Louisan, Stefan Gwildis oder Klaus Lage. Kai Fischer, der Pianist, hat ursprünglich ein klassisches Klavierstudium absolviert, heute spielt er unter anderem mit Ina Müller. War die Gustav Peter Wöhler Band zunächst lange ein Geheimtipp mit wenigen Konzerten in Privatwohnungen und Theaterkellern, hat sie sich inzwischen zum Erfolgsprojekt mit Kultcharakter entwickelt. Das Quartett begeistert sein Publikum unverändert mit seiner persönlichen Art, mit liebevoll ausgewählten Songs – und nun auch seinen ganz eigenen family affairs.
       
mehr...
Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

"Lets's Misbehave"

Ein Abend bricht alle Tabus. Wer wollte das nicht schon immer? Sich heillos daneben benehmen, grellbunte Krawatten tragen, öffentlich in der Nase bohren und wahllos Fensterscheiben einwerfen. Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys räumen auf. Die Geschichte der populären Musik wird neu geschrieben. Alles ist erlaubt. Sogar das Rauchen auf der Bühne, oder wie klingt „Tea for two“ nach einer Flasche Schnaps? Viel zu lange sangen sie auf Deutsch, jetzt lassen sie die Sau raus – und zwar international! Unsterbliche Melodien werden Sie ganz anders hören oder gar nicht erst wiedererkennen. Jazz und Swing werden in verblüffenden Arrangements neu interpretiert und lassen ahnen, dass die Geschichte der Musik einen ganz anderen Verlauf genommen hätte, wäre diese famose Formation nur etwas früher auf den Plan getreten. “Happy feet”, „I’m feeling like a millon“, „Opus One“, „Let’s fall in love”, “Footlose and fancy free”  sind nur einige  der Klassiker im neuen Programm, mit dem Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys in den Kampf gegen das gute Benehmen ziehen. Turn on the heat, boys! Let’s misbehave!!
       
mehr...

German Brass

"Festlicher Adventszauber"


Die zehn Virtuosen von German Brass zur Seite, allesamt Solobläser in deutschen Spitzenorchestern, die mit raffinierten Arrangements musizieren, was das Blech hergibt – das ist Brasskunst auf allerhöchstem Niveau. German Brass gelingt das Kunststück, ”Vielfalt in der Einheit” zu schaffen, nämlich aus zehn Individualisten und renommierten Orchestermusikern einen unverwechselbaren, einmaligen Gesamtklang hervorzuzaubern. Als Ensemble musiziert es kammermusikalisch transparent, doch zugleich mit einer sinfonischen Pracht und Dynamik, wie nur Blechbläser sie zu entfalten vermögen.
       
mehr...
Blechschaden

SpaĂź mit Brass-
Das „etwas andere“ Neujahrskonzert


Blechschaden, das ist Bayerns bester Exportartikel neben Bier und Bayern München! Blechschaden: das ist Musik und Spaß ohne Reue! Blechschaden: das sind ausverkaufte Konzertsäle und begeisterte Zuschauer, die sich noch lange nach dem Konzert vor Lachen die Bäuche halten! Sie nennen sich auch die Fremdenlegion der Münchner Philharmoniker, die elf Blechbläser und der eine Schlagzeuger aus sechs verschiedenen Ländern – allesamt Vollblutmusiker auf höchstem Niveau. Virtuosen sind sie, zu jeder musikalischen Schandtat bereit und fähig, Kabinettstückchen wie nebenbei abzuliefern. Was sie in Angriff nehmen, bewältigen sie mit unnachahmlicher Perfektion. Jazz und Klassik, Elitäres und Populäres, Show und Spielkultur befruchten sich gegenseitig. Blechschaden: das ist die Mischung aus Last Night of the Proms und Wiener Neujahrskonzert.
       
mehr...
Bobby McFerrin &
Chick Corea


“Together again in concert”
 

Bobby McFerrin und Chick Corea - das ist die elektrisierende Kombination zweier musikalischer Superstars. Sie sind regelmäßig eine Hauptattraktion der bedeutendsten Jazz-Festivals zwischen New York und Montreux. Der legendäre Vokalartist Bobby McFerrin, dessen "Don't worry, be happy" einst die Charts stürmte, ist ein begnadeter Künstler, ein Stimmband-Wunder, der sogar ein ganzes Orchester imitieren kann. Und Chick Corea gehört heute mit Künstlern wie Herbie Hancock oder Keith Jarret zur Crème de la Crème der internationalen Jazz-Szene. Corea wurde über 50 Mal für den Grammy nomimiert und mit insgeamt 15 Grammys ausgezeichnet!

       
mehr...
Anne-Sophie Mutter

Galakonzert

Anne-Sophie Mutter wurde im badischen Rheinfelden geboren. Sie begann ihre internationale Karriere als Solistin bei den Festwochen Luzern 1976 und gab im Jahr darauf bei den Pfingstkonzerten unter Leitung Herbert von Karajans ihr Salzburg-Debüt. Seither gehört sie zu den großen Geigen-Virtuosen unserer Zeit. Sie konzertiert in allen bedeutenden Musikzentren Europas, der USA und Asiens. Seit vielen Jahren konzertiert Anne-Sophie Mutter sehr erfolgreich mit dem amerikanischen Pianisten Lambert Orkis, mit dem sie auch zahlreiche Aufnahmen für die Deutsche Grammophon eingespielt hat. Dieses seltene Konzertereignis sollte sich kein Klassikfan entgehen lassen!
       
mehr...

Laeiszhalle Hamburg
Berliner Philharmonie
Die Glocke, Bremen
Philharmonie Köln
Theater am Aegi Hannover
Musikhalle LĂĽbeck